Richard Lange Springende Sekunde

Es gibt 3 Produkte.

Eine Hommage an Johann Heinrich Seyffert - optisch nach dem Vorbild einer Taschenuhr des Astronoms und Uhrenmachers aus dem nahegelegenen Dresden, namentlich nach dem ältesten Sohn des Firmengründers und technisch ganz nach den hohen Standards der heimischen Manufaktur: das Uhrenmodell A. Lange & Söhne Richard Lange Springende Sekunde. Das in drei Anzeigen unterteilte Ziffernblatt ist zwar puristisch gestaltet, enthält jedoch in den sich überschneidenden Kreisen jede Menge Geometrie für Fans solcher Studien aus der Bauhaus-Zeit. Anders als bei anderen Uhren nimmt bei der A. Lange & Söhne Richard Lange Springende Sekunde die Sekundenanzeige den größten Platz in Anspruch und ist in der oberen Hälfte des Ziffernblattes positioniert.

Sortierung
Ansicht 1 - 3 von 3 Artikel
Artikel pro Seite

Filter by:

Zifferblatt
Durchmesser
Geschlecht

Genauigkeit mit 39,9 Millimeter Durchmesser

Die Minutenanzeige ist gleich groß mit der Stundenanzeige und beide Kreise sind gleichberechtigt nebeneinander auf der unteren Hälfte des Ziffernblattes angeordnet. Das Gehäuse ist wahlweise in Platin, Rotgold oder Weißgold erhältlich; das Ziffernblatt ist in jeder Ausführung aus massivem Silber gefertigt. Die Zeiger sind passend zum Material des Gehäuses entweder aus rhodiertem Weiß- oder Rotgold gefertigt. Der Sekundenanzeiger, als wichtigster Anzeiger dieser Reihe, ist bei jedem Modell aus gebläutem Stahl gefertigt.

Feine Uhrmacherkunst aus Glashütten in Sachsen

Ende 1845 unter dem Namen A. Lange & Cie. gründete Ferdinand Adolph Lange in dem kleinen Dorf Glashütte bei Dresden seine Uhrenmanufaktur. Bereits 1868 traten seine beiden Söhne Richard und Emil ins Familiengeschäft ein und der Firmenname änderte sich zutreffend in A. Lange & Söhne. Das Unternehmen bestand bis zur Enteignung 1948 durch die Sowjetunion als Familienunternehmen fort. Während der Besatzungszeit und der Zeit der Deutschen Demokratische Republik war das Unternehmen Teil des Volkseigenen Betriebes (VEB) Glashütter Uhrenbetriebe (GUB). Nach der Wiedervereinigung wurde der VEB GUB 1993 zur Glashütter Uhrenbetrieb GmbH umgegliedert. Der Nachfahre Walter Lange gründete 1990 die Firma Lange Uhren GmbH und konnte später sogar die Namensrechte für A. Lange & Söhne zurückerwerben. So setzte er, nach einer langen Unterbrechung, die Geschichte der Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne endlich fort.

Sie interessieren sich für eine Uhr der Marke ?

Bitte füllen Sie für eine unverbindliche Anfrage das beigefügte Formular aus. Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen und melden uns innerhalb 24h mit Informationen zu Verfügbarkeit, Preis sowie der voraussichtlichen Lieferzeit bei Ihnen zurück.

*
*
*
*
*

Richard Lange Springende Sekunde

Zahlungsmethoden
Geprüfte Leistungen
Trusted Shops Garantie
Datenschutz
Servicequalität
Käuferschutz
Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
Deutsch
Deutsch

Deutsch

English

English