Hamilton

Es gibt 22 Produkte.

Schnörkel sind ihre Sache nicht. Sie leistet sich den Luxus des Unprätentiösen und dennoch Spektakulären. Ein Spagat, den wenige schaffen. Keine Uhr, die sich nur an eine Fangemeinde richtet. Zur Philosophie des Unternehmens gehört die dezidierte Auffassung auf allen Feldern der Ehre Vorreiter zu sein. So unterschiedlich wie die Ausprägungen der Hamilton ist auch die ausgeprägte und differenzierte Anhängerschaft. Vintage-Looek oder zeitloser Trendsetter. Hamilton enttäuscht dabei keinen. Die Schweizer Luxusuhr mit den uramerikanischen Wurzeln, die auf Understatement setzt, wird als korrekter Zeitmesser geschätzt, als modisches Accessoire geliebt und von Spezialisten wegen der immensen Multifunktionalität und robusten Einsatzfreude bei Spezialeinheiten geradezu verehrt. Hamilton war seit Anbeginn der innovative Motor der amerikanischen Uhrenindustrie, auch wenn die Reise von Pennsylvania in Biel am Rhein endete und das Unternehmen heute Teil der Swatch-Familie ist.

Ansicht 1 - 22 von 22 Artikel

Marschbefehl zwischen Tiefsee, Himmel & Erde

1892 hieß es für einen Firmengründer James Hamilton in Lancaster, Pennsylvania, nicht „Go West“, sondern „Go Watch!“. Aus mehreren Uhrenfertigungen entstand die Hamilton Watch Company. Inspiriert war der junge Hamilton von seinem Vorfahr aus dem 18. Jahrhundert. Rechtsanwalt Andrew Hamilton setzte sich 1735 vehement für die Pressefreiheit ein, als er einen Zeitungsverleger vor Gericht vertrat. Freiheitsdrang und die traditionellen amerikanischen Werte beseelten die Hamilton Watch Company wie keine zweite amerikanische Uhrenfabrikation und sie tun es noch über 120 Jahre später. Das Modell Hamilton „Spirit of Liberty“ aus der Timeless Classic-Serie fußt auf dieser Tradition.

Bereits einige Jahre nach der Firmengründung konnte sich das junge Unternehmen mit der Entwicklung der „Uhr der Eisenbahngenauigkeit“ in diesem Sinne erstmals in vorderster Front positionieren. Um 1900 vertraute bereits mehr als die Hälfte der amerikanischen Eisenbahner auf die Zuverlässigkeit einer Hamilton-Taschenuhr. In 120 Jahren Firmengeschichte ging das Unternehmen einen aufregenden Weg mit vielen Meilensteinen und maximalen Ergebnissen. Sein patriotisches Herz klopfte für die amerikanischen Eisenbahner, die eine wichtig strategische Funktion hatten, für die U.S. Truppen Fußtruppen, Navy und Marine, Flugstaffeln und Armeetaucher. Für jeden militärischen Einsatz entstanden eigene spezialisierte Modellserien, die mit Sonderfunktionen von sich reden machten. Hamilton schuf Uhren für Extremsportarten wie Freitauchen und Akrobatikfliegen, bei dem die Sportler an die Grenzen menschlicher Möglichkeiten gelangen. Auch das liegt bereits in der ursprünglichen Firmenphilosophie begründet.

 

Weitere Bookmarks auf der Pionierlaufbahn

 

  • 1908 Lady Hamilton – erste Armbanduhr für Damen
  • 1928 Piping Rock – Art-Deco zieht in die Uhrenproduktion ein und kreiert die erste Fancy-Uhr
  • 1940 Khaki Marine Chronometer – die erste mit modernen Produktionsmethoden gefertigte Uhr
  • 1957 Shaped Ventura – die erste Uhr, die von einer Batterie angetrieben wird
  • 1970 Pulsar – der erste digitale Zeitmesser
  • 2006 Khaki-Wind – erstmals ist eine Uhr in der Lage, den Abtriebswinkel zu kalkulieren. Sie wird zur perfekten Begleiterin des Piloten.

 

Heute setzt Hamilton verstärkt auf zwei Hauptgruppen, die elegante und mit einer Prise Nostalgie behaftete American Classic mit 14 Modellreihen und die sportive Khaki mit 13 Unterlinien. Ganz klar – Khaki (Staub-Erde) ist als deutliches Zitat der absoluten Einsatzbarkeit zu Wasser, zu Luft und zu Lande zu verstehen und insoweit auch eine Reverenz an amerikanische Pionierzeiten. Die American Classic evoziert die Hollywood Laufbahn.




Hamilton Shaped - Vom Tornister zur Leinwand

Keine andere Luxusuhr ist so häufig und in so vielen Blockbustern und am Handgelenk von derart bekannten Filmstars zu sehen gewesen wie die scheinbar immer gegenwärtige Hamilton. Die Präsenz in über 300 Filmstreifen brachte Hamilton den Beinamen Uhrenmarke der Filmwelt bei. Besonders das große Faible für auffällige Formen, ausgefallene Materialien und außergewöhnliche Designs machte Hamilton für Filmausstatter und Regisseure unverzichtbar. Die Glamour-Karriere blieb nicht auf Hollywood beschränkt, auch in internationalen und europäischen Produktionen ist Hamilton erste Wahl. Manche Prototypen blieben dem Film vorbehaltene Einzelstücke, andere gingen in (limitierte) Serie. Stilvolles Beispiel ist das Revival der Taschenuhr Savonette, die nach ihrem Einsatz in der Kinoproduktion „Graduation“ in der Ausführung mit Gelbgold- und Palladium-Beschichtung den Markt aufwühlte. Die Hamilton Shaped Ventura, mit der das Tabu der nicht-runden Armbanduhr gebrochen wurde, ist eng mit dem jungen Elvis Presley und dem Streifen „Blue Hawaii“ verknüpft. Auch privat blieb er ihr treu und unzählige seiner Fans teilen seine Uhrenbegeisterung.

 


Die herausragenden Köpfe der Hamilton Family

Mit der Hamilton Aviation stieg das Unternehmen zum offiziellen Partner der amerikanischen Luftpost und später der Passagierflugdienste TWA, United Airlines, Eastern und Nordwest Airlines auf. Amerikanische Piloten bedienten sich beim ersten Coast-to-Coast-Flug, der sich über 15 Stunden erstreckte, als Zeitmesser und Navigationsinstrument eines Vorgängers der Aviation. Für den Rettungstransportdienst Zermatt entwickelte Hamilton den Khaki Flight Timer und bei der jährlichen EAA AirVenture – dem weltweit größten Flight-Event – kostet Hamilton seine Fliegeruhr-Erfahrung voll aus. Die heutige Hamilton Navy Sub beeindruckt mit einer ultramodernen Outfit und ist doch in der Vorgängerin Piping Piece bereits seit 1928 State-of-the-art. Eleganz, Extravaganz, stupende Technikbeherrschung überzeugt die amerikanische Navy, die allein 10.000 Hamilton Marine Chronometer, die erstmals alle maschinell produziert wurden, beim Marineuhr-Experten orderten. Das große amerikanische Herz tickt auch für Damen in der Lady Quartz, der über Gold und Brillis funkelnden Lady Hamilton Vintage Quartz oder der Lady Auto. Die Navy Sub Auto Chrono mit orangefarbigem Kautschukband steht Männern mit einem starken und allürenlosen Selbstbewusstsein.

Mit der unverwüstlichen und charakterstarken Hamilton Field verfügt Mann über eine Uhr für jede Gelegenheit – zum Pferdestehlen, Arbeiten und Ausgehen, Tauchen und Duschen und all dem, was Mann so tun muss. Und um sich so richtig wohl zu fühlen. Den Zeiten, als sie unverzichtbares Utensil im Marschgepäck der amerikanischen Truppen war, trauert keiner nach. Heute hat die Khaki Field andere Plattformen. Die Field Officer Automatic allerdings greift den Vintage-Look der Vierziger Jahre auf in genieteten Lederbänder. Die Hamilton wäre nicht das Kind ihrer Zeit, wenn nicht auch die Unterhaltungsbranche erreicht hätte. Jazzlegenden wie Miles Davies versinnbildlichten die Marke. Die Hamilton JazzMaster treffen nostalgische und futuristische Elemente, Innovation und Tradition aufeinander, Funktionalität mit Ästhetik. Bei der JazzMaster Open Heart wird die klassische Anmutung aufgebrochen durch einen Gehäuseboden aus Saphirglas, das den Blick auf das ETA-Uhrwerk freisetzt.

Sie interessieren sich für eine Uhr der Marke ?

Bitte füllen Sie für eine unverbindliche Anfrage das beigefügte Formular aus. Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen und melden uns innerhalb 24h mit Informationen zu Verfügbarkeit, Preis sowie der voraussichtlichen Lieferzeit bei Ihnen zurück.

*
*
*
*
*
Zahlungsmethoden
Geprüfte Leistungen
Trusted Shops Garantie
Datenschutz
Servicequalität
Käuferschutz
Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung